Reflektoren retten Leben!

Früh einsetzende Dunkelheit, Regen und Schnee behindern im Winter die Sicht, was für alle Verkehrsteilnehmer schwerwiegende Folgen haben kann. Wir geben Ihnen als Fußgänger, Radfahrer und Autofahrer Tipps, wie Sie sicher durch die dunkle Jahreszeit kommen.

reflektoren

Reflektierende Bänder und Streifen zur „Nachrüstung“ von Kleidung und Zubehör.
Entwickelt von Ellen Haase, Beamtin von der Verkehrsunfallprävention der Kreispolizei Gütersloh

Für Fußgänger und Radfahrer:

  • Tragen Sie möglichst keine dunkle, sondern helle Kleidung.
  • Sorgen Sie mit reflektierenden Materialien in Form von Reflexbändern, Kleidungsstücken wie Warnwesten oder Rück- und Seitenstrahlern am Fahrrad dafür, dass Sie besser gesehen werden.
  • Überqueren Sie die Straße nur an Ampeln, Zebrastreifen und anderen vorhandenen Überwegen, um sicher über die Straße zu kommen.
  • Seien Sie vorsichtig und verlassen Sie sich nicht darauf, gesehen zu werden, selbst wenn Sie im Recht sind.

Für Autofahrer:

  • Fahren Sie besonders aufmerksam, drosseln Sie bei schlechten Witterungsverhältnissen das Tempo und halten Sie ausreichend Abstand zum Vordermann.
  • Schalten Sie nie bei Regen das Fernlicht ein, weil die Feuchtigkeit reflektiert und die Sicht zusätzlich verschlechtert.
  • Fahren Sie nie mit beschlagenen Scheiben und kratzen Sie vereiste Scheiben vor Fahrtantritt vollständig frei.
Bremswege
  • Schon bei Dunkelheit verlängern sich die Reaktionszeiten, durch Nässe, Eis und Laub verlängert sich zusätzlich der Bremsweg.
  • Schon bei Dämmerung wird eine dunkel gekleidete Person von Autofahrern erst sehr spät gesehen. Wer mit 50 km/h unterwegs ist, kann nicht mehr rechtzeitig anhalten, wenn ein Fußgänger in 30 Metern Entfernung sichtbar wird.
  • Wer heller gekleidet ist, wird ab einer Entfernung von 40 Metern sichtbar. Bei einer Geschwindigkeit von 70 km/h kommt ein Auto dann nicht mehr rechtzeitig zum Stehen, wenn der Fahrer bremst.
  • Personen, die Reflektoren tragen, werden bereits aus 150 Metern Entfernung gesehen, so dass Autofahrer rechtzeitig stoppen können.

Initiative Sehen und gesehen werden! Sicherheit in der dunklen Jahreszeit von der Polizei NRW in Zusammenarbeit mit der Landesverkehrswacht NRW und dem ADAC
www.polizei-nrw.de/artikel__12379.html