Selbstständig wohnen im Alter

teas_wohnenGeeignete Wohnformen

Die neue DSL-Broschüre informiert über Wohnformen, die eine selbstbestimmte Lebensführung ermöglichen und trotzdem ein hohes Maß an Sicherheit bieten.

Die wenigsten Menschen denken schon in jungen Jahren darüber nach, wie sie im Alter einmal wohnen möchten. Doch spätestens wenn die Kinder ausgezogen sind und man selbst in Rente geht, wird es Zeit, sich mit dem Thema zu beschäftigen. Wer so lange wartet, bis das Treppensteigen schwerfällt und die Pflege des Gartens zum Kraftakt wird, hat möglicherweise nicht mehr die Gelegenheit, seinen Wohnwunsch zu verwirklichen.

Da sich die meisten Menschen eine Wohnform wünschen, die ihnen ein unabhängiges und selbstbestimmtes Leben garantiert, hat die Deutsche Seniorenliga e.V. mit Unterstützung des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend eine Broschüre herausgegeben, die genau auf diese Bedürfnisse eingeht. Welche Anforderungen sich an die Wohnung und das Wohnumfeld ergeben, erfahren Sie im ersten Kapitel. Im Sinne eines Stufenplans zeigt die Broschüre im zweiten Kapitel, wie Sie durch die barrierefreie Gestaltung der Wohnung die Grundlage für die Aufrechterhaltung Ihres eigenen Haushalts schaffen, und welche Möglichkeiten Sie bei eingeschränkter Mobilität oder Pflegebedürftigkeit haben, um weiterhin in Ihrer Wohnung bleiben zu können. Obwohl die überwiegende Mehrheit der Wohnungen nicht den Bedürfnissen älterer Menschen entspricht, sind nur in fünf bis zehn Prozent der Fälle bauliche Maßnahmen notwendig, um Wohnsicherheit und Lebensqualität zu erhöhen.

Wer höhere Anforderungen an Sicherheit und Service stellt, erhält im dritten Kapitel wichtige Tipps zum betreuten Wohnen in einer altersgerechten Wohnung oder einer Wohnanlage. Hier gibt es ein Mindestmaß an Betreuungsleistungen, die bei Bedarf durch weitere Angebote ergänzt werden können. Ein umfangreicher Serviceteil informiert Sie über die Leistungen der Kranken- und Pflegeversicherung, Möglichkeiten der Inanspruchnahme von Fördermitteln und zahlreiche weiterführende Adressen und Broschüren. Eine Checkliste soll Ihnen dabei helfen, die für Sie am besten geeignete Wohnform zu ermitteln.