Elektrische Zahnbürste wird unterschätzt

Umfrage zur Mundhygiene bei Senioren

Bonn, 14.10.2016 „Zahnpflege ist wichtig“, das lernen schon die Kleinsten im Milchzahn-Alter. Aber auch ältere Menschen nehmen die Mundgesundheit sehr ernst. Dies bestätigt eine von der Deutschen Seniorenliga durchgeführte Umfrage.* Nahezu alle Befragten über
50 Jahre gaben an, dass man selbst viel tun kann, um die Gesundheit seiner Zähne zu erhalten oder zu verbessern. Dies verdeutlicht auch der Umstand, dass neben regelmäßigem Zähneputzen, meist zweimal am Tag, jeder Zweite die Zahnzwischenräume mit Zahnseide, -hölzern oder Bürstchen reinigt. Eine elektrische Munddusche benutzt hingegen nur jeder Fünfte. Zudem geben 90 Prozent aller Befragten an, nicht nur bei Beschwerden zum Zahnarzt zu gehen, sondern die Möglichkeiten der regelmäßigen zahnärztlichen Kontrolluntersuchungen zu nutzen.

Die Einstellung, eher konventionelle Hilfsmittel zu nutzen, zeigt sich bei der grundsätzlichen Zahnpflegemethode: Nur jeder Zweite benutzt eine elektrische Zahnbürste. Bemerkenswert ist die Begründung, wonach zwei Drittel der Befragten meinen, dass das Ergebnis bei der Nutzung einer elektrischen Zahnbürste nicht besser ist als bei der Handzahnbürste. Gegen diese verbreitete Meinung spricht allerdings, dass elektrische Zahnbürsten bis zu 48.800 Bewegungen pro Minute erreichen, während eine herkömmliche Handzahnbürste nur 300 bis 600 Bewegungen pro Minute erreicht. Die Technologie einer elektrischen Zahnbürste kann also mindestens so viel Plaque entfernen wie eine herkömmliche Handzahnbürste. Die elektrische Zahnbürste kann zudem deutlich schonender für Zahnschmelz und Zahnfleisch sein. Dies ist vor allem wichtig, wenn man unter Zahnfleischbluten oder Parodontose leidet. So sind auch 75% der Umfrageteilnehmer, die eine elektrische Zahnbürste benutzen, überzeugt vom besseren Ergebnis dieser Putzmethode.

Wie eine herkömmliche Zahnbürste sollte eine elektrische Zahnbürste mindestens drei Minuten lang angewendet werden. In vielen Geräten ist zu diesem Zweck ein Timer integriert, der die optimale Putzzeit vorgibt. Fazit: Eine wünschenswerte und optimale Reinigung und damit die Vorbeugung von Zahnfleischentzündungen ist auch mit einer elektrischen Zahnbürste gut erreichbar.

*Online-Umfrage mit 400 Teilnehmern über 50 Jahre