Broschüre „Eine gesunde Blase“ gibt Infos und Tipps

Blasenschwäche, Blasensteine, Blaseninfektionen

Bonn, 13.10.16 Ständiger Harndrang, Schmerzen im Unterleib, Brennen beim Wasserlassen: Blasenbeschwerden sind zwar meist nicht bedrohlich, können aber sehr quälend sein und die Lebensqualität erheblich einschränken. Am weitesten verbreitet sind Blasenschwäche, Blasensteine und Blaseninfektionen. Eine neue Broschüre der Deutschen Seniorenliga informiert über Ursachen, Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten.

Blasenbeschwerden gehen oft miteinander einher

Die Symptome von Blasenentzündungen, Blasensteinen oder Blasenschwäche sind nicht immer leicht zu unterscheiden; oftmals bedingen oder verstärken sie sich gegenseitig. Zum Beispiel können Blasensteine oder häufige Harnwegsinfektionen eine Überempfindlichkeit der Blase verursachen. Eine Dranginkontinenz ist oftmals die Folge. Meist kommen mehrere Faktoren zusammen, die zu den Beschwerden führen. Aus diesem Grund ist es wichtig, seine Scheu zu überwinden und sich gründlich vom Arzt untersuchen zu lassen. „In den allermeisten Fällen können ernsthafte Erkrankungen wie zum Beispiel Tumoren ausgeschlossen werden“, erläutert Erhard Hackler, Vorstand der Deutschen Seniorenliga. „Daher ist die Diagnose fast immer auch eine Erleichterung. Je früher sie gestellt wird, desto besser können Behandlungsmaßnahmen greifen.“

Informationen und Tipps für eine gesunde Blase

Was sind die Ursachen für eine Reizblase? Was kann ich tun, um Blaseninfektionen zu verhindern? Welche Therapiemöglichkeiten gibt es bei Blasenschwäche? Wie entstehen Blasensteine? Diese und weitere Fragen beantwortet die neue Broschüre „Eine gesunde Blase“ in kurzer, leicht verständlicher Form. Sie beschreibt Symptome, Ursachen, Risikofaktoren und Behandlungsmöglichkeiten der drei häufigsten Blasenleiden. Ein eigenes Kapitel ist der Vorbeugung gewidmet: Zwar lassen sich nicht alle Ursachen für eine Blasenerkrankung oder Blasenfunktionsstörung beeinflussen. Wer jedoch ein paar Ratschläge beherzigt, kann das Risiko senken, Symptome lindern und gegebenenfalls die Heilung beschleunigen. Die Broschüre ist kostenfrei übers Internet oder auf dem Postweg erhältlich bei: Deutsche Seniorenliga (DSL) e.V., Heilsbachstraße 32, 53123 Bonn; www.dsl-blasenschwaeche.de. Bestell-Hotline 01805 – 001 905 (0,14 Euro/Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise abweichend)