Bereit, neue Wege im Ausland zu gehen

„weltweit aktiv“ – Stipendium für Menschen ab 50

Neue Erfahrungen in gemeinnützigen Auslandsprojekten machen

Bonn, 30.09.2015 Mit dem Begriff Freiwilligendienst verbindet man meist das Bild junger Menschen, die für ein Jahr ins Ausland gehen, um dort gemeinnützige Projekte zu unterstützen. Aber warum sollten sich nicht auch Freiwillige jenseits der 50 im Ausland engagieren, zumal sie über ein gehöriges Maß an Lebenserfahrung und Know-how verfügen. Erhard Hackler, geschäftsführender Vorstand der Deutschen Seniorenliga, ist überzeugt, dass Junggebliebene aller Altersklassen die Möglichkeit haben sollten, sich im Ausland zu engagieren: „Soziales Engagement und interkulturelle Erfahrungen bereichern dabei auch das eigene Leben“. Tatsächlich werden deshalb immer mehr Senioren in sozialen Projekten im Ausland tätig.

Aus diesem Grund vergeben die gemeinnützigen Vereine Deutsche Seniorenliga e.V. und Experiment e.V. bereits zum dritten Mal ein Stipendium für die Teilnahme an einem Freiwilligendienst im Ausland. Das „weltweit aktiv“-Stipendium richtet sich an Menschen ab dem 50. Lebensjahr, die offen gegenüber anderen Kulturen sind und ihren Erfahrungsschatz bei Hilfsprojekten im Ausland sinnvoll einsetzen möchten. Möglich sind Freiwilligendienste zwischen drei und zwölf Wochen in elf ausgewählten Ländern, so zum Beispiel Argentinien, China, Ecuador, Mexiko, Südafrika und Thailand. Dabei können Projekte in verschiedenen Bereichen wie Bildung, Gesundheit oder Soziales unterstützt werden.

Sie sind über 50 Jahre alt, möchten sich gerne sozial im Ausland engagieren und sind überzeugt, mit Ihrem Wissen nachhaltig etwas bewegen zu können? Dann geben wir Ihnen mit dem Stipendium „weltweit aktiv“ die Chance, eine Auszeit in einer interkulturell und fachlich herausfordernden Umgebung zu verbringen. Bei Interesse schauen Sie einfach mal rein unter www.weltweit-aktiv.org oder schreiben Sie uns: Deutsche Seniorenliga, Heilsbachstraße 32, 53123 Bonn. Die Bewerbungsfrist läuft bis zum 25. November 2015. Der Ausreisezeitraum ist frei wählbar zwischen dem 1. April und dem 1. November 2016.