Die Scham überwinden – der Gesundheit zuliebe

Prostataerkrankungen und Harninkontinenz – Neue kostenlose Broschüre der Seniorenliga

Bonn, 08.05.15 Für viele Männer sind Probleme mit der Prostata mit einem großen Tabu verbunden. Obwohl die kostenlose Untersuchung bei Männern ab 45 Jahren empfohlen wird, nehmen nur ca. 15 bis 20 Prozent an dieser gesetzlich geregelten Vorsorgeuntersuchung teil. Dabei gilt für Prostataerkrankungen und die daraus resultierenden Blasenprobleme: Je früher eine Krankheit erkannt wird, umso besser kann sie behandelt werden. Ein neuer Ratgeber der Seniorenliga informiert umfassend über Ursachen, Diagnose- und Behandlungsmöglichkeiten bei Prostataerkrankungen und Harninkontinenz. Er enthält auch einen Selbsttest zur Prostatavorsorge, um Symptome und Schweregrad einer Prostatavergrößerung einschätzen zu können.

„Viele Männer wollen es schlichtweg nicht wahrhaben, dass sie Beschwerden beim Wasserlassen haben. Und diejenigen, die keine Beschwerden haben, denken, alles sei in Ordnung und es gäbe keinen Grund für eine Vorsorgeuntersuchung“, erläutert Erhard Hackler, geschäftsführender Vorstand der Deutschen Seniorenliga, die Problematik: „Leider scheuen sich die meisten Männer, mit ihrem Arzt über scheinbar harmlose Probleme bei der Blasenentleerung zu sprechen. Viele werden erst aktiv, wenn sie Schmerzen haben.“ Dabei lassen sich bei der hierfür häufig verantwortlichen gutartigen Vergrößerung der Prostata bei frühzeitigem Therapiebeginn die Symptome deutlich lindern und Folgeerkrankungen reduzieren oder gar vermeiden.

Wie sehr sich jeder Einzelne in seiner Lebensqualität beeinträchtigt fühlt, ist unterschiedlich. „Trotzdem sollten Vorsorge- und Kontrolluntersuchungen auf jeden Fall regelmäßig durchgeführt werden. Sie bieten auch die Chance, Prostatakrebs frühzeitig zu erkennen, der meist lange Zeit keinerlei Beschwerden verursacht. Nur so können behandlungsbedürftige Veränderungen der Prostata – ob gut- oder bösartig – rechtzeitig erkannt und behandelt werden“, so Hackler.

Der Ratgeber „Prostataerkrankungen und Harninkontinenz“ kann kostenlos bei der Deutschen Seniorenliga (DSL) bestellt werden. Postalische Bestellung: DSL e.V., Heilsbachstraße 32 in 53123 Bonn oder auf www.dsl-prostata.de