Als ob der Boden schwankt – Schwindel im Alter

Neue kostenlose Info-Broschüre der Deutschen Seniorenliga

Bonn, 15.04.2014 Es fühlt sich an, als ob der Boden schwankt, man taumelt und droht zu stürzen. Schwindel kann buchstäblich umwerfend sein! Betroffen sind zwar auch junge Menschen – jeder Dritte hat im Laufe seines Lebens eine Schwindelattacke. Im Alter nehmen Störungen im Gleichgewichtssystem jedoch deutlich zu. So leidet fast die Hälfte aller Menschen über 75 Jahren unter Schwindelgefühlen. Für einen sicheren Gang benötigt das Gehirn Informationen der Gleichgewichtsorgane, von den Augen und den Sinnesfühlern an Haut und Muskeln. Ist all dies altersbedingt nicht mehr so zuverlässig, gerät das Gleichgewicht ins Wanken. Die Betroffenen fühlen sich dadurch unsicher, häufig sind Stürze die Folge.

Die Deutsche Seniorenliga informiert mit der kostenlosen Broschüre „Wenn sich alles dreht – Schwindel im Alter" über Ursachen, Folgen und Behandlungsmöglich-keiten von Schwindel. Ein umfangreiches Übungsprogramm für zu Hause rundet die Broschüre ab.

„Anhaltenden Schwindel sollte man immer als Alarmzeichen sehen und ernst nehmen", rät Professor Dr. med. Arneborg Ernst, Direktor der HNO-Klinik am Unfallkrankenhaus Berlin. Mögliche Probleme mit der Sehstärke oder der Halswirbelsäule, insbesondere jedoch Erkrankungen im Innenohr oder des Stoffwechsels sollten frühzeitig durch einen Arzt abgeklärt werden. Manchmal handelt es sich nur um Nebenwirkungen von Medikamenten. „Die korrekte Diagnose ist Voraussetzung für alles weitere", so Professor Ernst: „Eine wirksame Behandlung steht und fällt mit dem ausführlichen Gespräch zwischen Arzt und Betroffenem. Denn erst dann ergibt sich meist ein Anhaltspunkt, welche Ursache dahinter stecken könnte." Wichtig ist deshalb, dem Arzt genaue Angaben über Art und Dauer des Schwindels machen zu können: Ob er plötzlich oder schleichend aufgetreten ist und was möglicherweise der Auslöser war, etwa eine Lageänderung oder ein Niesen. Am besten macht man sich detaillierte Notizen für den Arzttermin. Dann ist es möglich, eine sichere Diagnose zu stellen und zu behandeln.

Die Broschüre „Schwindel im Alter" kann kostenlos bei der Deutschen Seniorenliga, Heilsbachstraße 32 in 53123 Bonn bestellt werden. Hotline: 01805 – 001 905 (0,14 Euro/Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreise max. 0,42 Euro/Min) Weitere Informationen unter www.schwindel-im-alter.de