Nie zu alt für Wikipedia

In Kooperation mit der Deutschen Seniorenliga will Wikimedia Deutschland neue Autoren für Wikipedia gewinnen

Bonn, 10.11.2011 Gemessen an ihrem Bevölkerungsanteil, sind die Über-50-Jährigen in der Wikipedia bislang unterrepräsentiert. Um dies zu ändern, hat Wikimedia Deutschland das Projekt Silberwissen ins Leben gerufen und sich zum Ziel gesetzt, ältere Menschen für die Internetenzyklopädie Wikipedia als Autoren zu gewinnen.

Gemeinsam mit der Deutschen Seniorenliga e.V. (DSL) soll dieses Projekt jetzt weiter ausgebaut und die Beteiligung älterer Menschen an Wikipedia erhöht werden. „Mit dem Projekt Silberwissen möchten wir Menschen mit umfangreicher Berufs- und Lebenserfahrung erreichen und ermutigen, sich als Autoren zu betätigen und aktiv an der Gestaltung freier Inhalte teilzunehmen“, erklärt Pavel Richter, Geschäftsführer von Wikimedia Deutschland.

Die Lebenserfahrung und das Wissen der älteren Generation sind zu wenig genutzte gesellschaftliche Potenziale, die es zu erhalten und zu reaktivieren gilt. Die Deutsche Seniorenliga unterstützt die Initiative, ältere Menschen zur aktiven Teilnahme an dem freien Online-Lexikon Wikipedia zu ermutigen. „Für die Wikipedia als weltumspannendes Auskunftsmedium ist es unbestreitbar ein Gewinn, wenn auch die besonderen Erfahrungen und Interessen von uns Älteren einfliessen“, meint Erhard Hackler, geschäftsführender Vorstand der Deutschen Seniorenliga. Zudem ist Erfahrungswissen die ideale Ergänzung zu theoretischen Kenntnissen, die eher von Jüngeren beigetragen werden, deren Ausbildung und intensive Weiterbildung noch nicht so lange her sind. „Lebenslang erworbene Erfahrungen nachwachsenden Generationen anzubieten, ist für viele Ältere eine sinnvolle und erfüllende Aufgabe. Wikipedia bietet deshalb die ideale Plattform für den Wissens- und Erfahrungsaustausch zwischen den Generationen.“

Im Internet bietet die DSL jetzt umfangreiche Informationen zu dem Thema an. Hier können auch das „Wikipedia-Einmaleins“, ein Leitfaden für Wikipedia-Einsteiger und der „Wikipedia-Spickzettel“ mit den wichtigsten Formatierungshilfen heruntergeladen werden.

Über Wikipedia

Die freie Enzyklopädie im Internet wurde 2001 gegründet. Heute ist sie mit über 20 Millionen Artikeln in 280 Sprachen die größte Wissenssammlung der Welt. Die Inhalte werden von Freiwilligen verfasst und können von jedem ergänzt, korrigiert und weiter verwendet werden. Das Gemeinschaftsprojekt zur Erstellung einer Enzyklopädie ist unabhängig und werbefrei und nur durch ehrenamtliche Mitarbeit und Spenden möglich.

Über Wikimedia Deutschland e.V.

Der gemeinnützige Verein Wikimedia Deutschland, Gesellschaft zur Förderung Freien Wissens e.V. wurde 2004 von aktiven Wikipedia-Autoren gegründet. und unterstützt verschiedene Projekte – allen voran Wikipedia – durch Freiwilligenförderung, Spendengewinnung und Bereitstellung der notwendigen Technik. Darüber hinaus organisiert Wikimedia Veranstaltungen, Workshops, Literaturstipendien und bietet im Rahmen des Projekts Silberwissen Schulungen für potenzielle Wikipedia-Autoren über 50 an. Der Verein setzt sich für den kostenlosen Zugang zu freiem Wissen ein und engagiert sich damit für ein grundlegendes Recht des Menschen auf Bildung.

Weitere Informationen zu Wikimedia Deutschland:

Website: http://www.wikimedia.de

Vereinsblog: http://www.blog.wikimedia.de

Twitter: http://www.twitter.com/WikimediaDE